Eine interessante Vergangenheit
Die Produktion unseres BENTLEYs (Chassis-Nummer B21FC) startete am 24. Oktober 1935 und endete am 6. Januar 1936. Die Auslieferung erfolgte noch im gleichen Monat an den Erstbesitzer Watson Morris. Lange Zeit verblieb der BENTLEY in England bis er dann an einen Japanischen Sammler verkauft wurde. Anfangs der 1990er Jahren sollte dann der schöne Van den Plas Sports Tourer dann den Weg wieder zurück nach England finden. Dort blieb dieser BENTLY bis zum Frühjahr 1996. Denn zu diesm Zeitpunkt wurde ein Schweizer Fahrzeug-Sammler auf diesen eleganten und prächtig-strahlenden England-Klassiker aufmerksam. Er „verliebte“ sich sofort in diesen BENTLEY – er kaufte und überführte diesen sogleich in die Schweiz.
Im Buch „On the Road“ von Bernard L. King erwähnt
Das schwarz-weisse Bild im eingangs erwähnten Buch zeigt unseren BENTLEY mit der Englischen Registration CLW 103 (Nummern-Schild) in flotter Fahrt in Crowdecote Hill in der Nähe von Buxten England. Rolls Royce und BENTLEY testeten damals auf dieser Strecke sämtliche, neuen Fahrzeuge. Es ist unschwer zu erkennen, dass sich unser Sports Tourer zu dieser Zeit in weisser Farbe präsentierte. Und wie wir aus der Fachliteratur erfahren konnten, wurde die gesamte Karrosserie in den siebziger Jahren auf das heute klassische grün umlackiert! Unserer Meinung nach passt diese Grün-Lackierung super zu diesem Britishen Klassiker.
Das Zusammenspiel der British-grünen Lackierung, dem imposanten Kühlergrill aus Chrom und den grossen Chrom-Scheinwerfern ist inb dieser Art wohl einzigartig und verleiht dem BENTLEY einen besonderen Charme. Auch in der weiteren Fachliteratur vom begnadeten Rolls Royce- und BENTLEY-Autor, Sir Bernard L. King, stimmen die einzelnen Aufzeichnungen mit dem BENTLEY-Production Record von B21FC, welcher uns im Original vorliegt, überein. 
Gut dokumentiert – inkl. FIVA-ID-Card
Mit dem Kauf dieses BENTLEYs erhalten Sie einen ganzen Ordner voll mit Unterlagen, Rechnungen, Dokumente und Fotos. Auch die FIVA-ID-Card ist im Lieferumfang mit eingeschlossen. Sämtliche  Vorbesitzer in England sind zudem bekannt – auch die Einfuhr in die Schweiz ist mit dem Formular 13.20A vom Schweizer Zoll gut dokumentiert.
Unser Fazit
Walter Roderer – selber ein begeisterter BENTLEY-Driver – hatte einst in einem Interview einmal gesagt: „Man(n) kauft sich im Leben einen BENTLEY und man hat ein ganzes Leben lang ein gutes und zuverlässiges Fahrzeug!“ Wie recht er doch hatte. Die Vorgeschichte dieses BENTLEYs beweist einmal mehr seine Aussage. Und – so, wie sich unser BENTLEY mit der kaum schönen Patina präsentiert, würde dieser den Beweis auch in Ihrem Besitz gerne antreten. Und damit unser BENTLEY diese Erwartungen erfüllen kann, liefern wir Ihnen unseren England-Klassiker mit intensiven Unterhaltsarbeiten und mit einer neuen MFK inkl. Veteranen-Zulassung (Code 180).
Inverkehrsetzung 15.06.1937
Kilometerstand 81’500 Meilen
Hubraum 3669 ccm
Letzte Prüfung  06.06.2018 als Veteran
Neue MFK bei Verkauf als Veteran (Code 180)
Preis (inkl. MWSt) CHF 280’000.–
Kontaktformular
[form id="93069"]
Print Friendly, PDF & Email